Ort Heilender Begegnung
im Tagungshaus Regina Pacis

duc in altum e. V., Leutkirch im Allgäu

Ort Heilender Begegnung
duc in altum e. V

    Duc in altum (Lk 5,4-6) – Hoffen wider alle Hoffnung (Röm 4,18)

    Der Ort Heilender Begegnung ist aus dieser Erfahrung entstanden und lebt von dieser Hoffnung, als

    • Ort des Gebetes
    • Ort heilenden Gebetes
    • Ort der Begegnung
    • Ort der Herberge (Tagungshaus)


     
     

    Aktuelles 

    TitelBild SeptemberClip

    Sei Friedensstifter und Zeuge seiner Auferstehung

    Gedanken von Pater Hubertus Freyberg zum Gebet des Hl. Bruder Klaus und den Emmausjüngern, deren Gedenktag im September gefeiert wird.

    Mehr Informationen
    whatsapp broadcast massennachricht ohne gruppenzwang article 586a810c67ce9.jpg

    WhatsApp-Infodienst

    Wir haben einen WhatsApp-Broadcast eingerichtet, um Sie schnell auch über kurzfristige Veränderungen zu informieren. Wie Sie diesen Infokanal nutzen können, erfahren Sie hier.

    Mehr Informationen
    Muttersegen.jpg

    Segensfeier für werdende Mütter/Eltern am Sonntag 9. Oktober

    Wir laden alle werdenden Mütter/Eltern zur Segensfeier am Sonntag 9. Oktober um 14.30 Uhr in die Kapelle ein.  

    Mehr Informationen
    Aktuelles

    Gottesdienste, Gebetszeiten und WhatsApp-Infokanal

    Zur Übersicht mit allen aktuellen Gottesdienste, Gebetszeiten und Veranstaltungen sowie die Anleitung zum zeitnahen Infodienst auf WhatsApp.

    Mehr Informationen
    Newsletter

    Newsletter Regina Pacis Leutkirch

    Jetzt einfach unseren Newsletter abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben! Hier geht es zum Anmelde- und Abmeldeformular.

    Mehr Informationen

    Gottesdienste

    » aktuelle Gesamtübersicht und besondere Hinweise

    Gottesdienst- und Veranstaltungsplan Download

    TAGESÜBERSICHT
    in der Regel:

    Dienstag
    07:00 Uhr – 19:00 Uhr Eucharistische Anbetung
    07:45 Uhr Laudes

    Mittwoch
    07:00 Uhr – 19:00 Uhr Eucharistische Anbetung
    07:45 Uhr Laudes
    18:00 Uhr Rosenkranz
    19:00 Uhr Hl. Messe,
    19:45 Uhr Gelegenheit zur Hl. Beichte

    Donnerstag
    07:00 Uhr – 19:00 Uhr Eucharistische Anbetung
    07:00 Uhr Gelegenheit zur Hl. Beichte
    07:45 Uhr Hl. Messe
    08:30 Uhr Rosenkranz um geistliche Berufe
    19:00 Uhr Vesper

    Freitag 
    07:00 Uhr – 19:00 Uhr Eucharistische Anbetung
    07:00 Uhr Gelegenheit zur Hl. Beichte
    07:45 Uhr Laudes
    18:30 Uhr Eucharistische Andacht (außer am 1. Freitag im Monat)
    19:00 Uhr Hl. Messe (Livestream YouTube und EWTN - außer am 1. Freitag im Monat)

    Samstag
    09:00 Uhr Hl. Messe 
    10:00 Uhr – 17:00 Uhr Eucharistische Anbetung
    10:00 Uhr Gelegenheit zur Beichte
    17:00 Uhr Vesper mit Eucharistischen Segen 

    Sonntag
    08:00 Uhr Eucharistische Anbetung
    08:30 Uhr Laudes
    10:45 Uhr Rosenkranz
    11:30 Uhr Hl. Messe (Livestream YouTube)

    Livestream: Hl. Messe zum Erntedank-Sonntag, am 2.10.2022 um 11.30 Uhr



    Youtube Logo 

    LINK: Die Predigten von P. Hubertus sowie anstehende Livestreams finden Sie hier auf unserem YouTube-Kanal

    Übersicht Livestreams:
    > Jeden Sonntag um 11:30 Uhr
    > Am 13. eines jeden Monats um 19:30 Uhr
    > Jeden Freitag (außer am 1. Freitag) im Monat ab 18:30 Uhr (Diese Gottesdienste werden zudem auf dem Fernsehsender EWTN.TV ausgestrahlt)
    > Am 1. Freitag im Monat ab 20 Uhr stille Nachtanbetung

    Tagesevangelium

    Dienstag, 4. Oktober : Brief des Paulus an die Galater 1,13-24.

    Brüder! Ihr habt gehört, wie ich früher als gesetzestreuer Jude gelebt habe, und wisst, wie maßlos ich die Kirche Gottes verfolgte und zu vernichten suchte.In der Treue zum jüdischen Gesetz übertraf ich die meisten Altersgenossen in meinem Volk, und mit dem größten Eifer setzte ich mich für die Überlieferungen meiner Väter ein.Als aber Gott, der mich schon im Mutterleib auserwählt und durch seine Gnade berufen hat, mir in seiner Güteseinen Sohn offenbarte, damit ich ihn unter den Heiden verkündige, da zog ich keinen Menschen zu Rate;ich ging auch nicht sogleich nach Jerusalem hinauf zu denen, die vor mir Apostel waren, sondern zog nach Arabien und kehrte dann wieder nach Damaskus zurück.Drei Jahre später ging ich nach Jerusalem hinauf, um Kephas kennenzulernen, und blieb fünfzehn Tage bei ihm.Von den anderen Aposteln habe ich keinen gesehen, nur Jakobus, den Bruder des Herrn.Was ich euch hier schreibe - Gott weiß, dass ich nicht lüge.Danach ging ich in das Gebiet von Syrien und Zilizien.Den Gemeinden Christi in Judäa aber blieb ich persönlich unbekannt,sie hörten nur: Er, der uns einst verfolgte, verkündigt jetzt den Glauben, den er früher vernichten wollte.Und sie lobten Gott um meinetwillen.

    Quelle: EVANGELIUM TAG FUER TAG |

    Dienstag, 4. Oktober : ps 139(138),1-3.13-14.15-16b.

    Herr, du hast mich erforscht und du kennst mich.Ob ich sitze oder stehe, du weißt von mir.Von fern erkennst du meine Gedanken.Ob ich gehe oder ruhe, es ist dir bekannt;du bist vertraut mit all meinen Wegen.Denn du hast mein Inneres geschaffen,mich gewoben im Schoß meiner Mutter.Ich danke dir, dass du mich so wunderbar gestaltet hast.Ich weiß: Staunenswert sind deine Werke.Als ich geformt wurde im Dunkeln,kunstvoll gewirkt in den Tiefen der Erde,waren meine Glieder dir nicht verborgen.Deine Augen sahen, wie ich entstand,in deinem Buch war schon alles verzeichnet.

    Quelle: EVANGELIUM TAG FUER TAG |

    Dienstag, 4. Oktober : Aus dem Heiligen Evangelium nach Lukas - Lk 10,38-42.

    In jener Zeit kam Jesus in ein Dorf. Eine Frau namens Marta nahm ihn freundlich auf.Sie hatte eine Schwester, die Maria hieß. Maria setzte sich dem Herrn zu Füßen und hörte seinen Worten zu.Marta aber war ganz davon in Anspruch genommen, für ihn zu sorgen. Sie kam zu ihm und sagte: Herr, kümmert es dich nicht, dass meine Schwester die ganze Arbeit mir allein überlässt? Sag ihr doch, sie soll mir helfen!Der Herr antwortete: Marta, Marta, du machst dir viele Sorgen und Mühen.Aber nur eines ist notwendig. Maria hat den guten Teil gewählt, der wird ihr nicht genommen werden.

    Quelle: EVANGELIUM TAG FUER TAG |

    Dienstag, 4. Oktober : Hl. Theresia vom Kinde Jesu

    Eine von Liebe entflammte Seele kann nicht untätig bleiben; gewiss sitzt sie wie die Hl. Magdalena zu Füßen Jesu, sie lauscht seinem süßen, feurigen Wort. Sie scheint nichts zu geben und gibt doch viel mehr als Martha, die sich um viele Dinge plagt und möchte, dass ihre Schwester es ihr gleichtäte. Nicht die Arbeiten Marthas sind es, die Jesus tadelt, diesen Arbeiten hat sich seine göttliche Mutter ihr ganzes Leben lang demütig unterzogen, da sie die Mahlzeiten der Hl. Familie zubereiten musste. Einzig die Unrast seiner eifrigen Gastgeberin wollte Jesus zurechtweisen.Alle Heiligen haben das begriffen und eindringlicher noch vielleicht jene, die das Weltall mit der Erleuchtung der evangelischen Lehre erfüllten. Ein Paulus, Augustinus, Johannes vom Kreuz, Thomas von Aquin, Franziskus, Dominikus und so viele andere erlauchte Freunde Gottes, schöpften sie nicht alle ihre Göttliche Erkenntnis, welche die größten Geister entzückt, aus dem Gebet? Ein Gelehrter hat gesagt: „Gebt mir einen Hebel, einen Stützpunkt, und ich werde die Welt aus den Angeln heben.“ Was Archimedes nicht erreichen konnte, weil seine Forderung sich nicht an Gott richtete und nur das Stoffliche betraf, das erlangten die Heiligen in seiner ganzen Fülle. Der Allmächtige gab ihnen als Stützpunkt: GOTT SELBST und GOTT ALLEIN; als Hebel: Das Gebet, das mit einem Liebesfeuer entflammt, und auf diese Art haben sie die Welt aus den Angeln gehoben; und auf diese Art heben die heute streitenden Heiligen sie aus den Angeln, und bis zum Ende der Welt werden es die künftigen Heiligen ebenfalls tun.

    Quelle: EVANGELIUM TAG FUER TAG |

    Spenden an den Verein

    Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende! Sie können z.B. hier direkt online per PayPal Zahlungsanbieter bzw. Kreditkarte spenden.

    Klicken Sie bitte hier:

     

    Oder klassisch per Überweisung:

    Kontoinhaber: duc in altum e.V.
    IBAN: DE23 6509 1040 0102 0750 00
    BIC: GENODES1LEU

    Oder per Telefon mit 5 Euro pro Anruf

    Einfach die Telefonnummer 0900 13 13 13 3 anrufen. Pro Anruf werden Ihnen 5 Euro mit der Telefonrechnung abgebucht/verrechnet. 

    Ihre Spende kommt an!

    © 2022 duc in altum e.V. - Alle Rechte vorbehalten

    Sitemap nach oben Seite drucken

    Teile den Ort Heilender Begegnung:

     Der Ort Heilender Begegnung duc in altum auf FACEBOOK       Der Ort Heilender Begegnung duc in altum auf YOUTUBE      Der Ort Heilender Begegnung duc in altum Regina Pacis auf instagram - hier folgen      Der Ort Heilender Begegnung duc in altum Regina Pacis auf WhatsApp - hier folgen

    Impressum | Datenschutz