Wie Sex zu Liebe und zu einer Quelle der Gotteserfahrung werden kann.

Reinhard
Dr. phil. Reinhard von Neipperg (Heilpraktiker, Gruppen- und Paartherapeut)
Vortrag von Dr. Reinhard von Neipperg am Dienstag, den 27.02. um 20 Uhr
Aus der „Theologie des Leibes“ von Johannes-Paul II. könnte sich eine christliche Kultur der Sexualität entwickeln – ja sogar eine sexuelle Revolution im besten Sinne des Wortes. Eingebettet in die Liebe eines Paares kann die Sexualität das Sakrament der Ehe immer wieder neu erfahrbar machen und bereichern.
Was brauchen wir dazu? Warum gelingt es uns oft nicht, dieses Geschenk Gottes als eine Quelle der Liebe zu erleben?

Ganz aus der Praxis angeschaut möchte der Vortrag Antworten auf diese Fragen geben. Er wird manches anders bewerten, als es in der heutigen Ratgeber-Literatur verkauft wird. Der Vortrag richtet sich nicht nur an Paare, egal welchen Alters, sondern an alle, die mehr zu diesem Thema wissen wollen. Er gibt wichtige Anregungen und Hilfe für Gespräche mit Kindern, Freunden und hilfesuchenden Menschen. Diese preist oft scheinbare Normen an, die erfüllt werden müssen, und das macht Stress. Der Vortrag möchte Leichtigkeit und Freude in das Thema bringen. Er möchte Licht in die Dunkelheit bringen, die immer noch über ihm liegt, und Mut machen, das Thema offen anzugehen. 

Der Vortrag richtet sich nicht nur an Paare, egal welchen Alters, sondern an alle, die mehr zu diesem Thema wissen wollen. Er gibt wichtige Anregungen. Er kostet keinen Eintritt und ist auf Spendenbasis.

Dr. Reinhard von Neipperg bietet im Mai auch ein mehrtägiges Seminar zu dem Thema im Regina Pacis an:

Paarseminar

In der Liebe sein

Ein Seminar für Paare, die ihre Sexualität liebevoll, leicht und tief erleben möchten.

  • Do. 02.05. (15:00 Uhr) - So. 05.05.2024 (ME)
Infos & Anmeldung
Video: Persönliche Erfahrungen zum Seminar mit Einleitung von Dr. Neipperg